Alphabetische Liste (KSCV)

Theodor Felsenstein

Theodor Felsenstein

Teutonia Graz, Saxonia Wien ES, Athesia Innsbruck

* Wien 1903
† 26. 12. 1983

Sohn des Präsidenten der Bundesbahndirektion Villach, 1921 Matura, stud. jur. in Graz und Wien. Rechtsanwalt in Wien.

F. wurde 1921 bei Teutonia Graz aktiv, der bereits sein Bruder Walter Felsenstein angehörte, und nach seinem Wechsel anch Wien 1923 bei der dortigen Saxonia. Er war später fast 20 Jahre lang Vorsitzender des Altherrenverbandes der Saxonia und wurde 1975 zum Ehrensenior ernannt. Als Mitbegründer und erster Vorsitzender des Wiener Korporationsrings (WKR) gab er dem waffenstudentischen Leben in Wien nach dem Zweiten Weltkrieg entscheidende Impulse. Von 1950 bis 1954 war F. außerde, Obmann des neugegründeten Freiheitlichen Akademikerverbandes für Österreich, später des Akademikerverbandes für Wien, Niederösterreich und Burgenland. 1960 hielt er die Festrede auf dem Kommers des Kösener Congresses.

Literatur: Rechtsanwalt Theodor Felsenstein Teutoniae Graz, Saxoniae Wien ES, Athesiae verstorben, DCZ 85 (1984), S. 93f.

 

Zurück zur Liste