Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/298064_30519/webseiten/joomla/corpsarchive_3.x/libraries/cms/application/cms.php on line 464
Ferdinand Kurz

Alphabetische Liste (KSCV)

Ferdinand Kurz

Ferdinand Kurz

Bavaria München

*Cham 1. 3. 1869
† Neu-Ulm 31. 10. 1926

Sohn eines Eisenbahnbeamten, besuchte das Humanistische Gymnasium in München, wo er ab 1889 Jura studierte. 1894 erstes, 1899 zweites juristisches Staatsexamen, Rechtsanwalt in Augsburg, 1903 Amtsrichter, später Oberamtsrichter in Weilheim, 1922 in Neu-Ulm, zuletzt Amtsgerichtsrat und aufsichtführender Richter.

K. wurde bei Bavaria München am 5.7. 1890 recipiert. Als Studentenhistoriker verfasste er zahlreiche Beiträge für die Academischen Monatsheften und die Deutsche Corpszeitung. Er befasste sich mit der Geschichte der Universität Ingolstadt/Landshut/München und dem dortigen studentischen Leben, unter anderem mit der Franconia und Tirolia in Landshut, den Anfängen der Münchener Corps und des Münchener SC. Als sein Hauptwerk gilt seine auf einer breiten archivischen Grundlage erarbeitete Geschichte der Bavaria München. 1910 beteiligte er sich auch an der Bearbeitung der Kösener Corpsliste und war noch kurz vor seinem Tod in die Neuherausgabe der KCL 1930 eingebunden, die er selbst nicht mehr erlebte. Abseits seines historischen Interesses schaltete er sich gelegentlich auch in aktuelle corpsstudentische Debatten ein, etwa bei der Frage der Kriegsrezeptionen ohne Mensur nach dem Ersten Weltkrieg.

Veröffentlichungen u.a.: Alte Stammbuchblätter, AM 9 (1892/93), S. 450-453; Anteil der Münchener Studentenschaft an den Unruhen der Jahre 1847 und 1848, AM 10 (1893/94), S. 2-20, 50-61 u. 66-67; Stud. jur. Johann Wolfgang Goethe auf der Universität Leipzig, AM 12 (1895/96), S. 51-54, 105-108, 154-161 u. 198-212; Die "Corpslisten", AM 12 (1895/96), S. 438-445; Enthüllung des Bismarckdenkmals nächst der Rudelsburg, AM 13 (1896/97), S. 50-52; Hofrath Dr. Perner, Stifter der Bavaria München, AM 13 (1896/97), S. 154-157; Zur Geschichte der Frankonia und Tirolia Landshut, AM 14 (1898/99); Zur Stiftung der Palatia München, AM 14 (1898/99); Erinnerungen eines alten Breslauer Preußen, AM 16 (1899/1900), S. 277-280; Entstehung und Ursprung des Corpsbandes, AM 17 (1900/01), S. 9-12; Ueber "Bier-Suiten', AM 17 (1900/01), S. 42-45 u. 92-95; Ursprung und Stiftung der Suevia München, AM 19 (1902/03), S, 2-8; Geschichte des Corps Bavaria zu München, AM 20 (1903/04), S. 6-15, 49-53, 85-89, 137-139, 182-187, 224-228, 261-265, 198-300, 343-347, 380-388, 422-426; 21 (1904/05), S. 6-10, 53-55, 135-140, 170-177, 212-221; Zur Geschichte des Münchner SC von 1826 bis 1830, AM 21 (1904/05), S. 295-299, 333-341, 378-381 u. 416-419; 22 (1905/06), S. 11-14; Die Münchener Dezemberrevolution im Jahre 1830 und ihre Folgen für die Studentenschaft, AM 22 (1905/06), S. 341-348 u. 387-389, 23 (1906/07), S. 42-46; Schwere Kämpfe innerhalb und außerhalb der Münchener Corps von 1835-1845, AM 23 (1906/07), S. 337-342, 377-384; Corpsstudenten als Ritter des Eisernen Kreuzes, AM 26 (1909/10), S. 389; Das Recht auf das Corpsband, AM 26 (1909/10), S. 416-418; Ueber Rekonstitution und Neubildung von Korps, AM 27 (1910/11), S. 161-169; Bayerische Korpsstudenten in den Freiheitskriegen von 1813 bis 1815, DCZ 1 (1913), S. 1-9 u. 41-46; Richard Wagner. Kommentar und Kritik zu dem, was er selbst von seiner Corpsfuchsenzeit erzählt, DCZ (AM) 31 (1914/15), S. 239-250 u. 279-285; Keine mensurlosen Kriegsrezeptionen!, DCZ 34 (1917/18), S. 101-103; Corps und Staatsform, DCZ 36 (1919/20), Nr. 1, S. 1-3; Unser Weltkriegs-Denkmal, DCZ 37 (1920/21), S. 14f.

Literatur: [Wilhelm] Fabricius: Ferdinand Kurz, Bavariae München †, DCZ 43 (1927/27), S. 309-312; Fuchs: In Memoriam! In Dankbarkeit für Ferdinand Kurz, EuJ 6 (1961), S. 171-174.

 

Zurück zur Liste