Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/298064_30519/webseiten/joomla/corpsarchive_3.x/libraries/cms/application/cms.php on line 464
DeParade

Aktuelles

DeParade

Dr.-Ing. Klaus DeParade verstorben

Klaus DeParade

Am 7. September 2012 verstarb bei einem Italienaufenthalt Klaus DeParade Teutonia-Hercyniae Braunschweig, Alemannia-Thuringiae. Der Verstorbene war vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2011 Erster Vorsitzender des Weinheimer Verbandes Alter Corpsstudenten (WVAC) und zuletzt Beirat des WVAC-Vorstandes.

Klaus DeParade wurde am 9. Juni 1938 in Hildesheim geboren. Nach dem Abitur, das er 1956 in Buenos Aires ablegte, studierte er Elektrotechnik an der TH Braunschweig und an der TH Hannover. In Braunschweig wurde er bei Teutonia-Hercynia aktiv, in Hannover bei Alemannia-Thuringia. Engagiert war er auch in der Hochschulpolitik. In Braunschweig war er im Wintersemester 1961/62 Vorsitzender des Allgemeinen Studentenausschusses. Im Jahr 1974 wurde Klaus DeParade mit einer Arbeit über wirtschaftliche Fragen der Elektrizitätsversorgung zum Dr.-Ing. promoviert.

Seine erste berufliche Position hatte er bereits 1963 beim Verband der Energie-Abnehmer E.V. (VEA) in Hannover übernommen, wo er 1965 stellvertretender Geschäftsführer und 1969 alleiniger Geschäftsführer wurde. Seine weitere Karriere führte ihn zu verschiedenen Energieversorgungsunternehmen und den entsprechenden Verbänden in Niedersachsen. Nach der Wiedervereinigung übernahm er ab 1991 Vorstandsposten in der Energieversorgung in Thüringen. Ab 1995 wieder zurück in Niedersachsen wurde er Vorstandsmitglied der Hastra AG, Hannover, und später Vorstandsmitglied und Vorstandsvorsitzender der Avacon AG, Helmstedt. Zusätzlich hatte Klaus DeParade ab dem Jahre 1991 verschiedene Positionen in Aufsichtsräten, teilweise auch den Vorsitz, in mehreren Energie- und Gasversorgungsunternehmen in Thüringen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt übernommen. Am 12. Mai 2003 erhielt Klaus DeParade das Verdienstkreuz am Bande des Niedersächsischen Verdienstordens.

Dr. Klaus DeParade zeigte stets ein warmes Interesse an der corpsstudentischen Geschichtsforschung, insbesondere auch am Archiv der Weinheimer Corpsstudenten, dessen Erschließung er in seiner Amtszeit als WVAC-Vorsitzender auf den Weg brachte.